TKG aktuell

Neuigkeiten rund um das Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung. Über anstehende Veranstaltungen, Workshop und Konferenzen informieren wir Sie in unserem Veranstaltungskalender.

  • Start

Wiss. Mitarbeiter/in in der TKG-Geschäftsstelle

tkg

Eine Stellenausschreibung in eigener Sache:

In der Geschäftsstelle des TKG (Sitz an der FSU Jena) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle zu besetzen als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter ( Reg.-Nr. 227/2017)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Koordinierung des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung
  • Umsetzung der Beschlüsse der Thüringer Landesrektorenkonferenz bezüglich Gleichstellung und Diversity
  • Unterstützung der Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten und Gleichstellungsakteure der Hochschulen und des Dual Career Netzwerks Thüringen
  • Initiierung, Leitung und Management gleichstellungsorientierter Kooperationsprojekte der Hochschulen
  • Ableitung/Aufarbeitung/Reflexion neuester wiss. Kenntnisse auf der Grundlage der Gender- und Diversityforschung
  • Beratung und Unterstützung der Hochschulen bei der (Weiter-)Entwicklung gleichstellungs- und diversityorientierter Konzepte und Maßnahmen im Bereich Studienorientierung, Lehre, Forschung, Nachwuchsförderung und Familienfreundlichkeit sowie deren Implementierung an den Hochschulen
  • Organisation und Koordination verschiedener Veranstaltungsformate der Hochschulen zu Gleichstellungs- und Diversity-Themen und deren Kommunikation in die Hochschulen und nach außen
  • regelmäßige Berichtslegung

Stellenausschreibung

Bewerbungsfrist: 24. September 2017

Weiter lesen

Mitarbeiter/in Qualitätsmanagement/Evaluation

accountant-1794122_640

An der Universität Erfurt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/in Qualitätsmanagement/Evaluation (Kennziffer: 52/2017)
Entgeltgruppe 13 TV-L (100 %)

Im Team des Stabsbereich ProUni | QM in Studium und Lehre umfassen Ihre Aufgaben die zentrale Koordination des gesamten Evaluationssystems in Studium und Lehre an der Universität Erfurt sowie die entsprechende Betreuung der Fakultäten. Dieses Aufgabenspektrum beinhaltet unter anderem die Weiterentwicklung der Lehrevaluation, die Entwicklung von Verbleibstudien, die Entwicklung und Standardisierung lehrbezogener Qualitäts-indikatoren sowie die Mitwirkung am Aufbau eines Qualitätsmanagements in Studium und Lehre im Rahmen der Systemakkreditierung. Als Stelleninhaber/in obliegt Ihnen weiterhin die Dokumentation der Evaluationsergebnisse, deren Aufbereitung und die adressatengerechte Auswertung anhand hochschulstrategischer Frage-stellungen als Vorlage für die universitären Gremien und Entscheidungsprozesse. In diesem Zusammenhang wirken Sie an der internen Zertifizierung des gesamten Studienangebots der Universität Erfurt mit und sind mitverantwortlich für die Weiterentwicklung der Evaluationsordnung zu einer Qualitätssicherungsordnung. Darüber hinaus fungieren Sie als Ansprechpartner/in der Fakultäten in Fragen der Evaluation und sind für die hochschulweite Kommunikation und Vermittlung des Themas verantwortlich.

Stellenausschreibung

Bewerbungsfrist: 11.09.2017

 

Weiter lesen

Training „Attention please!“

specialist-453607_1920

26. September 2017, 9:00 bis 17:00 Uhr

Wie gehe ich mit Machtsituationen um und wie positioniere ich mich darin? Was heißt Führung und wie kann ich mich darauf vorbereiten? Was hat Genderkompetenz mit erfolgreicher Führungskompetenz zu tun? Wie kann ich meine Präsenz- und Aussagekraft erhöhen?
Das Training „Attention please!“ für Mitarbeiterinnen der Thüringer Hochschulen greift diese Frage-stellungen auf. Die Teilnehmerinnen werden eingeladen, sich mit Führung, mit entsprechenden Kompetenzen und ihrem persönlichen kommunikativen Gestaltungsspielraum für den beruflichen Alltag erfolgreich zu erweitern. Die überzeugende Wirkung der eigenen Kommunikationsfähigkeiten soll ausgebaut und darüber hinaus wirkungsvolles Auftreten und Führungstechniken erprobt werden.

Referentin: Deborah Ruggieri

Das Training mit maximal 15 Teilnehmerinnen findet im Seminarraum im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ, Michaelisstraße 38) in Erfurt statt.

Anmeldungen per E-Mail: Elke.Mueller@uni-jena.de

Weiter lesen

Gewaltfreie Kommunikation im Universitätskontext – Herausforderung und Chance für Professorinnen

specialist-453607_1920

Dozentin: Dr. Sabine Trott

20. September 2017, 09:00 bis 16:00 Uhr
FSU Jena, August-Bebel-Str. 4, Seminarraum 109

  • das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • Erläuterung und Übung an Beispielen
  • Anwendung auf aktuelle Fragestellungen der Teilnehmerinnen
  • Grenzen des Modells im Universitätsalltag

Der Workshop wird im Rahmen der Workshopreihe „Professionalisierung von Führungs- und Gesprächskompetenzen“ der FSU Jena angeboten und richtet sich an Professorinnen der Thüringer Hochschulen

Anmeldung
E-Mail:  nadine.loehr@uni-jena.de
Telefon: 03641/9-31562

Weiter lesen

Umgang mit Konflikten – Training und kollegiale Beratung

specialist-453607_1920

Dozent: Dr. Matthias Schwarzkopf

21. August 2017, 09:00 bis 16:00 Uhr
FSU Jena, August-Bebel-Str. 4, Seminarraum 109

  • Arbeit an Fallbeispielen
  • Konfliktgespräche trainieren
  • Vorstellung der Methode der kollegialen Beratung
  • kollegiale Beratung zum Umgang mit Konflikten

Der Workshop wird im Rahmen der Workshopreihe „Professionalisierung von Führungs- und Gesprächskompetenzen“ der FSU Jena angeboten und richtet sich an Professorinnen der Thüringer Hochschulen

Anmeldung
E-Mail:  nadine.loehr@uni-jena.de
Telefon: 03641/9-31562

Weiter lesen

Wanderausstellung „Mind the gap – Karriere statt Barriere!“

mindthegap

Am 10. April 2017 wurde im Foyer am Campus Carl-Zeiss-Straße 3 der FSU Jena mit zahlreichen Studierenden, HochschulmitarbeiterInnen und Gleichstellungsaktiven die Wander­­ausstellung „Mind the Gap – Karriere statt Barriere!“ feierlich eröffnet. Diese wurde im Rahmen eines Projektseminars an der FSU Jena im Wintersemester 2016/17 unter der Leitung von Dr. Barbara Aehnlich, Dr. Andreas Christoph, Dr. André Karliczek und Dr. Michael Markert gemeinsam mit Studierenden der FSU sowie der BU Weimar konzipiert und erarbeitet. Die sechs Rollups der Ausstellung stellen die einzelnen Karrierestufen vom Studium bis zur Berufung dar, wobei vor allem geschlechterspezifische Barrieren im Wissen­schafts­system thematisiert werden.

Die Ausstellung wurde eröffnet durch Dr. Barbara Aehnlich, wissenschaftliche Mitarbeiterin im TKG, die das Projekt „Karriere statt Barriere“ und dessen Konzeption vorstellte. Im Anschluss daran berichtete die Gleichstellungsbeauftragte der FSU Jena, Frau Prof. Caroline Rosenthal, auf Bitte der Studierenden von ihrem Weg zur Professur und ermutigte die anwesenden Studentinnen, diesen Weg ebenfalls zu beschreiten. Abgeschlossen wurde der Einführungsteil durch eine engagierte Rede zweiter Seminarteilnehmerinnen, Caroline Trümner (FSU Jena) und Charlotte Niedenhoff (BU Weimar), in der diese den Sexismus in Hochschulen anprangerten und ein Ende desselben forderten.

Begleitheft

Das Begleitheft zur Ausstellung mit vertiefenden Inhalten, Statistiken, Grafiken und Maßnahmen der Hochschulen gegen das akademische Frauensterben ist auch online verfügbar: http://www.epaper.uni-jena.de/mind_the_gap

Projektleitung

  • Dr. Barbara Aehnlich, Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung sowie Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, FSU Jena
  • Dr. Andreas Christoph, Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik „Ernst-Haeckel-Haus“, FSU Jena
  • Dr. André Karliczek, Institut für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik „Ernst-Haeckel-Haus“, FSU Jena
  • Dr. Michael Markert, Arbeitsgruppe Biologiedidaktik, FSU Jena

Weiter lesen

Workshopreihe für weibliche Führungskräfte an Hochschulen in Thüringen

executive-534439_1920

Die HIT Thüringen -Akademische Personalentwicklung an Hochschulen in Thüringen hält für Frauen mit Führungserfahrung im Tätigkeitsfeld der Hochschullehre, des Hochschulmanagements bzw. der Hochschulverwaltung ein umfassendes Weiterbildungsangebot bereit. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch aller sechs Workshops. 

Die Termine für die jeweiligen Veranstaltungen können Sie dem TKG-Kalender entnehmen bzw. der Webseite der HIT.

Anmeldung
E-Mail: info@hit-thueringen.de

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt ist und die Kosten für die gesamte Reihe 150 Euro pro Person betragen.

Weiter lesen