Beiträge mit Tag ‘universität erfurt’

Männlichkeit, Macht und Hegemonie in der jüngsten Zeitgeschichte – Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Martschukat

Identität hat politische Konjunktur. Zunächst von den sozialen Bewegungen als politisches Instrument marginalisierter Gruppen entwickelt und geschärft, als Identitätspolitik jüngst vermehrt von weißen Männern gekapert worden. Allerorten behaupten sie ein Recht auf Platz im gesellschaftlichen Zentrum und begründen dies über Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht etc. Die Instrumentarien der kritischen und intersektionalen Geschlechtergeschichte können helfen, diese identitäts- und machtpolitischen Kämpfe auch der Gegenwart präziser zu fassen.

Weiter lesen

Workshop “Gelassenes Stressmanagement für das nichtwissenschaftliche Personal”

Gelassen den Herausforderungen des Alltags begegnen, gut abschalten können und die eigene Gesundheitskompetenz stärken – darum geht es in diesem Workshop. Eigene Ressourcen und Schutzfaktoren werden systematisch erfasst und alltagstaugliche Strategien vermittelt, wie man sich integer und authentisch gut abgrenzen kann. Dabei wechseln sich interaktiver Lehr-Dialog, Selbst-Reflexion und kleine Übungen ab.

Schwerpunkte

  • Grundlagen Stressmanagement: Was ist Stress aus neurobiologischer Sicht und wie kann man Stresssituationen mit Gelassenheit bewältigen?
  • Stärkung der Gesundheitskompetenz und Resilienz: mentale und körperliche Techniken und Übungen um gesund und gestärkt zu bleiben
  • Konfliktmanagement: Zwickmühlenmanagement und gelassene Kommunikation in herausfordernden Situationen und die 7 Stufen der gelungenen Abgrenzung ohne schlechtes Gewissen

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 14.06.2019 unter gleichstellung@fh-erfurt.de an. Wir bitten die Fachvorgesetzten diese Fortbildung ihren Mitarbeiter*innen anzubieten und den Interessent*innen die Teilnahme unter Beachtung der dienstlichen Belange zu ermöglichen. Dementsprechend ist durch die Mitarbeiter*innen vorab die Genehmigung der/s Fachvorgesetzten einzuholen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und findet an der Universität Erfurt im Lehrgebäude 1 / Raum 324 statt.

 

Weiter lesen

Transfeindlichkeit – Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung mit Felicia Ewert

Vortrag und Lesung thematisieren offen transfeindlichen Feminismus sowie wie fest Biologismen und Zweigeschlechtlichkeit in der Gesellschaft und vielen Feminismen verwurzelt sind. So zeigt die Referentin auch, welche Auswirkungen die „Sex / Gender“ Aufteilung von Geschlecht für transgeschlechtliche Menschen hat. Das sogenannte „Transsexuellengesetz“ wird dargestellt und zum Abschluss widmet sich die Referentin der Frage, was *wir alle* tun können, um bestehende geschlechtliche Vorstellungen zu realisieren und zu beleuchten.

Felicia Ewert studiert im Master Politikwissenschaft, Schwerpunkt Geschlechterforschung. Als selbsternannte Skandalautorin und Skandalreferentin setzt sie sich in Vorträgen sowie ihrem Buch „Trans. Frau. Sein.“ Mit der Konstruktion von Geschlecht, mit Cissexismus, Transfeindlichkeit und Transmisogynie auseinander. Über geschlechtliche Marginalisierung, die sie als Frau, die trans ist, auch persönlich erfährt, spricht sie auch auf ihrem Twitteraccount @redhidinghood_ .

Weiter lesen

Intersectionality – Vortrag mit Dr. Zeynep Gülşah Çapan

This presentation addresses the concept of ‘intersectionality’ and how it shifts in how we think about unjust power relations. The presentation will talk about the intellectual histories of the concept as well as how it can help us better understand the present political struggles.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Weiter lesen