Created by Freepik

Rowena-Morse-Mentoring-Programm

Über die Stadtgrenzen hinaus – thüringenweites Mentoring-Programm startet im Herbst 2018

Sie sind Doktorandin oder Postdoktorandin an einer Thüringer Hochschule?
Sie befinden sich gerade in der Orientierungsphase auf ihrem individuellen Karriereweg?
Sie haben Interesse am Austausch mit einer erfahrenen Professorin/einem erfahrenen Professor?
Sie sind motiviert sich zu vernetzen und Ihr persönliches Profil weiterzuentwickeln?

Dann bewerben Sie sich ab sofort
als Teilnehmerin beim Rowena-Morse-Mentoring-Programm!

Das Rowena-Morse-Mentoring-Programm (RMMP) der Thüringer Hochschulen ist ein Förderangebot für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchskünstlerinnen an der Schnittstelle von Promotions- und PostDoc-Phase.

Das Programm begleitet fächerübergreifend Doktorandinnen in der Endphase ihrer Promotion und Postdoktorandinnen bei der Planung ihres individuellen Karriereweges. Innerhalb der Programmlaufzeit von 12 Monaten werden neben der Vermittlung einer Mentorin/eines Mentors spezifische Workshops zur Weiter­quali­fizierung angeboten. Im Rahmen von Peer-Mentorings vernetzen sich die Mentees mit Wissen­schaftlerinnen anderer Thüringer Hochschulen und werden dabei in Gruppen-Mentorings von erfahrenen Professorinnen und Professoren an Thüringer Hochschulen begleitet.

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungen können Sie bei der Kontaktperson Ihrer Hochschule einreichen.

Informationen zur Ausschreibungsfrist und der entsprechenden Kontaktperson an Ihrer Hochschule erhalten Sie von der Dezentralen Mitarbeiterin des TKG an Ihrer Hochschule.

Ihrer Bewerbung sind folgende Unterlagen beizulegen:

  • Empfehlungsschreiben der/des Vorgesetzten bzw. des Betreuers/der Betreuerin
  • kurzes Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf

Fragen zur Bewerbung und zum Programm senden Sie bitte vorerst per E-Mail an kontakt@tkg-info.de

Wie geht es dann weiter?

Nachdem Sie die Rückmeldung erhalten haben, dass Sie für eine Teilnahme am RMMP ausgewählt wurden, erhalten Sie einen Profilbogen, welchen Sie ausfüllen sollen. Der Profilbögen ermöglicht eine bedarfsgerechte Anpassung der Programminhalte und ein möglichst passgenaues Matching mit Mentor/inn/en und Peergruppe.

Am 14. September 2018 wird dann der Vorbereitungsworkshop für die Mentees stattfinden, in welchem sich die Mentees das erste Mal kennenlernen können und Erwartungen hinsichtlich des Mentoring-Programmes und -Prozesses geklärt werden können.

Weitere Informationen zum Programm

Im Rahmen von Peer-Mentorings vernetzen sich die Mentees mit Wissenschaftlerinnen anderer Thüringer Hochschulen und werden dabei in Gruppen-Mentoring-Sitzungen von erfahrenen Thüringer Professorinnen und Professoren unterstützt. Begleitet wird das Mentoring durch ein zielgruppenspezifisches und bedarfsorientiertes Workshop-Programm.

Laufzeit
Die Programmlaufzeit beträgt insgesamt 12 Monate und beginnt jeweils im Oktober eines Kalenderjahres.
In Vorbereitung auf die Programmteilnahme wird es einen eintägigen Vorbereitungsworkshop für alle Mentees (voraussichtlich Juli-September 2018) geben.

Die feierliche Eröffnungsveranstaltung des Rowena-Morse-Mentoring-Programmes wird am 26. Oktober 2018 stattfinden.

Mentorinnen und Mentoren gesucht
Sie sind Professorin oder Professor einer Thüringer Hochschule und haben Interesse daran Ihr Erfahrungswissen und Ihre Expertisé an den wissenschaftlichen Nachwuchs weiterzugeben? Dann wenden Sie sich an die Gleichstellungsbeauftragte Ihrer Hochschule oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Hinweis
Finanziert durch das Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung wurde an der Friedrich-Schiller-Universität Jena das Grundkonzept für das RMMP entwickelt und im Arbeitskreis Mentoring des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung als ein gemeinsames Konzept der Thüringer Hochschulen weiterentwickelt. Da es sich um ein neues Thüringer Programm handelt, werden sich in der ersten Programmphase möglicherweise nicht alle Thüringer Hochschulen beteiligen (können).

Dokumente